Verwaltungseinführungslehrgang

Nach § 48 des Berufsbildungsgesetzes i. V. m. § 7 der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten ist in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung durchzuführen. Die Zwischenprüfung erstreckt sich auf die für das erste Ausbildungsjahr erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse sowie auf den im Berufsschulunterricht entsprechend dem Rahmenlehrplan zu vermittelnden Lehrstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist. Die Verwaltungsakademie ist zuständig für die Abnahme der Zwischenprüfung. Zur Ergänzung und Vertiefung der Berufsausbildung werden Kenntnisse in einem Einführungslehrgang von 194 Stunden und später einem Abschlusslehrgang in einem Umfang von 299 Stunden vermittelt. Der Unterricht an der Verwaltungsakademie dient dem Erwerb verwaltungsfachlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Kenntnisse und Fertigkeiten für den Ausbildungsberuf.

Lehrplan:

 

Den aktuellen Lehrplan können Sie hier herunterladen. Die Änderung des Lehrplanes IT (Stand: Nov. 2018) sehen Sie hier

 

Lehrgangstermine:

Die Termine entnehmen Sie bitte dieser Übersicht.

Gebühren:

Die aktuelle Gebührensatzung des AZV