Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Thema "Corona" im AZV

Stand: 06.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

den Medien konnten Sie entnehmen, dass die Ausbreitung des Coronavirus in Richtung Norden der Bundesrepublik Deutschland fortschreitet. Dies nehmen wir zum Anlass, um Ihnen auf diesem Wege einige grundlegende Hinweise zu übermitteln.

 

  • Die Homepage des Robert Koch Instituts (RKI) enthält umfassende Informationen über das Coronavirus, u. a. zu Infektionswegen und zum Infektionsschutz. Darüber hinaus gibt sie Hinweise dazu, was zu tun ist, wenn man befürchtet, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

                  (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html)

  • Das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums ist erreichbar unter Tel. 030/346465100 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr).

  • Das Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein ist erreichbar unter Tel. 0431/79700001 (werktags von 8 bis 18 Uhr).

  • Ergänzende umfassende Informationen auch zur speziellen Situation in Schleswig-Holstein finden Sie darüber hinaus auf der Homepage des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren. 
                (https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html).

  • Spezielle Reisehinweise können der Homepage des Auswärtigen Amtes entnommen werden.

                   (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/-/2296762)

  • Für den Betrieb der Einrichtungen des Ausbildungszentrums für Verwaltung haben wir auf der Startseite der Homepage des AZV einen entsprechenden Info-Bereich eingerichtet (https://www.azv-sh.de). Dieser wird auf den Seiten der FHVD und der VAB entsprechend gespiegelt.

Darüber hinaus möchten wir Sie an dieser Stelle auf die anliegenden grundsätzlich zu beachtenden Hygienemaßnahmen hinweisen. Ergänzend werden wir an den jeweiligen Standorten des AZV die bestehenden Hygienemaßnahmen intensivieren.

Bitte beachten Sie, dass sofern bei Ihnen der begründete Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen sollte, Sie auf jeden Fall den Kontakt zu weiteren Personen vermeiden und sich umgehend telefonisch mit Ihrem Arzt oder mit dem zentralen Arztnotruf unter der bundesweit einheitlichen Tel.-Nr. 116 117 in Verbindung setzen.

Bei einem entsprechend begründeten Verdacht sind auf keinen Fall die Ausbildungseinrichtungen des AZV aufzusuchen.

 

Für Ihre Krankmeldung gegenüber dem AZV gelten die üblichen Regelungen.

Bei einer Veränderung der Sachlage im Bereich des Ausbildungszentrums für Verwaltung werden wir Sie umgehend auf unserer Homepage informieren.

Mit freundlichen Grüßen

 

(Ralf Engel / Stellv. Leiter des AZV)

 

Hier finden Sie zusätzlich Hygienehinweise: 

Hygienetipps