Aktuelles

Informationen zum Umgang mit dem Thema "Corona" im AZV

Stand: 20.03.2020

 
Wir haben mit Nachdruck daran gearbeitet, die Kommunikationsfähigkeit des Hauses an die jetzigen Bedingungen anzupassen.

Sie können ab sofort mit nahezu allen hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des AZV, der FHVD, der VAB sowie von KOMMA wieder über die Ihnen bekannten dienstlichen Mailadressen sowie in begrenztem Umfang auch über die bekannten dienstlichen Telefonnummern in Verbindung treten.
 
Bitte nutzen Sie vorrangig die Mailkommunikation!

Die überwiegende Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befindet sich im Homeoffice. Deshalb nutzen Sie die dienstlichen Telefonnummern bitte nur in wichtigen Fällen und ausschließlich von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr an Werktagen (Montag bis Freitag)!

 Stand: 15.03.2020

Zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie wird die Präsenz der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ausbildungszentrums und seiner Einrichtungen (FHVD, VAB und KOMMA) an den jeweiligen Standorten ab sofort auf das Nötigste reduziert. Alle Tätigkeiten werden, soweit möglich, im Home-Office Verfahren wahrgenommen.  

Über das weitere Vorgehen insbesondere hinsichtlich Prüfungen, Lehrveranstaltungen und Abgabe von Arbeiten werden wir Sie weiterhin auf dieser Seite zeitnah informieren. Studierende erhalten weitere Informationen über die bei uns hinterlegte Mailadresse.

In dringenden Fällen erreichen Sie das AZV unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand: 13.03.2020:

Schließung der Einrichtungen des AZV zunächst bis zum 19.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen bekannten Corona-Epidemie ist jetzt auch das AZV in seinem Dienstbetrieb unmittelbar betroffen. Aufgrund eines Erlasses des Gesundheitsministeriums des Landes Schleswig-Holsteins wurde verfügt, dass die Durchführung von (Lehr-)Veranstaltungen (Präsenzveranstaltungen) an Hochschulen einzustellen ist.

In entsprechender Anwendung wurde der Lehrbetrieb der Aus-, Fort- und Weiterbildung im AZV und seinen Einrichtungen (FHVD, VAB, KOMMA) mit sofortiger Wirkung bis zunächst 19. April 2020 eingestellt.

Der Erlass und seine entsprechende Anwendung erfassen nicht die Verwaltungstätigkeit, Forschungstätigkeiten oder sonstigen Tätigkeiten, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Durchführung der Lehrveranstaltung stehen. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sowie den Bereich der hauptamtlichen Lehrkräfte gilt bis auf weiteres die individuelle Präsenzpflicht. Für sie werden weitergehende Informationen zu Beginn der kommenden Woche übermittelt.

Stand: 10.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, aus gegebenem Anlass weisen wir ergänzend zu unserem Rundschreiben vom 28.02./ 06.03.2020 auf folgende Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein hin:
Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenem Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen danach für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet oder dem besonders betroffenen Gebiet u. a. „Berufsschulen und Hochschulen“ nicht betreten.
Ausreichend ist dabei, dass die entsprechende Festlegung der Gebiete durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt. Die Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete sind unter

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html?nn=13490888 tagesaktuell abrufbar.

Diese Verfügung gilt unmittelbar bzw. in sinngemäßer Anwendung für das gesamte Ausbildungszentrum für Verwaltung in Altenholz, Bordesholm und Reinfeld und Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen des AZV in externen Veranstaltungsräumen. Diese Allgemeinverfügung betrifft alle Personen (Studierende, Auszubildende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Lehrbeauftragte, Referentinnen und Referenten, Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Fortbildungsveranstaltungen und Gäste sowie externe Dienstleister), die das Ausbildungszentrum für Verwaltung aufsuchen wollen. Sollten Sie von dem Betretungsverbot betroffen sein, melden Sie sich bitte unmittelbar telefonisch bei den Einrichtungen bzw. den zuständigen Dienststellen. Im Übrigen verweisen wir auf die Ausführungen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html;jsessionid=63D632E5DAB102E04E98A065A0604F99.delivery1-master

Mit freundlichen Grüßen

(Ralf Engel / Stellv. Leiter des AZV)

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Thema "Corona" im AZV

Stand: 06.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

den Medien konnten Sie entnehmen, dass die Ausbreitung des Coronavirus in Richtung Norden der Bundesrepublik Deutschland fortschreitet. Dies nehmen wir zum Anlass, um Ihnen auf diesem Wege einige grundlegende Hinweise zu übermitteln.

 

  • Die Homepage des Robert Koch Instituts (RKI) enthält umfassende Informationen über das Coronavirus, u. a. zu Infektionswegen und zum Infektionsschutz. Darüber hinaus gibt sie Hinweise dazu, was zu tun ist, wenn man befürchtet, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

                  (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html)

  • Das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums ist erreichbar unter Tel. 030/346465100 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr).

  • Das Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein ist erreichbar unter Tel. 0431/79700001 (werktags von 8 bis 18 Uhr).

  • Ergänzende umfassende Informationen auch zur speziellen Situation in Schleswig-Holstein finden Sie darüber hinaus auf der Homepage des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren. 
                (https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html).

  • Spezielle Reisehinweise können der Homepage des Auswärtigen Amtes entnommen werden.

                   (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/-/2296762)

  • Für den Betrieb der Einrichtungen des Ausbildungszentrums für Verwaltung haben wir auf der Startseite der Homepage des AZV einen entsprechenden Info-Bereich eingerichtet (https://www.azv-sh.de). Dieser wird auf den Seiten der FHVD und der VAB entsprechend gespiegelt.

Darüber hinaus möchten wir Sie an dieser Stelle auf die anliegenden grundsätzlich zu beachtenden Hygienemaßnahmen hinweisen. Ergänzend werden wir an den jeweiligen Standorten des AZV die bestehenden Hygienemaßnahmen intensivieren.

Bitte beachten Sie, dass sofern bei Ihnen der begründete Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen sollte, Sie auf jeden Fall den Kontakt zu weiteren Personen vermeiden und sich umgehend telefonisch mit Ihrem Arzt oder mit dem zentralen Arztnotruf unter der bundesweit einheitlichen Tel.-Nr. 116 117 in Verbindung setzen.

Bei einem entsprechend begründeten Verdacht sind auf keinen Fall die Ausbildungseinrichtungen des AZV aufzusuchen.

 

Für Ihre Krankmeldung gegenüber dem AZV gelten die üblichen Regelungen.

Bei einer Veränderung der Sachlage im Bereich des Ausbildungszentrums für Verwaltung werden wir Sie umgehend auf unserer Homepage informieren.

Mit freundlichen Grüßen

 

(Ralf Engel / Stellv. Leiter des AZV)

 

Hier finden Sie zusätzlich Hygienehinweise: 

Hygienetipps

 

 

Willkommen in der VAB

                                                                

Liebe Gäste,

liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir begrüßen Sie recht herzlich an der Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB) und dem Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management (KOMMA) und wünschen Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt.

Bei Fragen und Wünschen steht Ihnen unser Rezeptionsteam von 08.00 bis 17.00 Uhr (Freitags von 8.00 - 13.00 Uhr) zur Verfügung. Sie erreichen die Rezeption unter der Rufnummer 04322 693 0 , das KOMMA Service-Büro erreichen Sie unter 04322 693 100.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Gröblinghoff                                    Volker Warneke
Studienleitung VAB                                        Leitung KOMMA

 

Wichtige und nützliche Informationen für Ihren Aufenthalt in der VAB haben wir hier  für Sie zusammengestellt.

 

 

Termine und Anmeldungen

Bitte füllen Sie das jeweilige Zulassungsformular aus, unterschreiben Sie es und senden Sie es (via SCAN als PDF) an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lehrgangstermine 2020

Anmeldungen:

Angestelltenlehrgang I

Angestelltenlehrgang II

Quereinsteiger*innen

Obersekretäranwärter*innen

Ausbildung der Ausbilder

Gastronomie

Der aktuelle Speiseplan ist online.

 

Wer den ganzen Tag lernt, benötigt eine vielseitige und ausgewogene Ernährung. Diese finden Sie im Gastronomiebereich der Verwaltungsakademie in Bordesholm. Täglich können Sie zwischen drei Gerichten oder einem großen Salatteller wählen. Eines der Gerichte ist vegetarisch. Für Allergiker bereitet das Küchenteam auf Anfrage auch ein laktose- und glutenfreies Mittagessen zu. Gesunde Frische finden Sie an unserer Salatbar, an der Sie sich Ihren Salat selbst zusammenstellen können. Nervennahrung in Form von Süßigkeiten gibt es im Kassenbereich.

Der Gastronomiebereich ist auch der Ort, an dem unsere Teilnehmer/innen, die in unserem Gästehaus übernachten, frühstücken und das Abendessen zu sich nehmen.

Ein vielfältiges Angebot an Kaffeespezialitäten und den verschiedensten Teesorten finden Sie in unserer Café-Ecke.

Essenszeiten

Frühstück:

07.00 – 08.30 Uhr

Mittagessen:

12.30 – 13.30 Uhr

Abendessen:

17.30 – 19.00 Uhr

Laktose- und glutenfreies Mittagessen

Ein laktose- und glutenfreie Mittagessen können Sie bis 11 Uhr bestellen:

Tel.: 04322 5790

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Salat

Einen Teller für den großen Salat erhalten Sie im Kassenbereich.

Getränke

Im Speisesaal steht Ihnen kostenfreies Wasser zur Verfügung.

Alle anderen Getränke bezahlen Sie bitte an der Kasse oder am Getränkeautomaten.

Absolventen

 Wir gratulieren unseren Absolventinnen und Absolventen 2020

Vermessungstechniker

21.01.2020

Vermessungstechniker 29.01.2020

Verwaltungsfachangestellte

21.01.2020

DSC01146 494.VAL 21.01.2020

 

23.01.2020

DSC01149 495.VAL 23.01.2020

 

28.01.2020

DSC01156 496.VAL 28.01.2020

 

 

Gremien

Áusbildungsausschuss

Der Ausbildungsausschuss beim Ausbildungszentrum für die Verwaltungsakademie entscheidet über die Angelegenheiten der Ausbildung an der Verwaltungsakademie und nimmt für die Ausbildung der Nachwuchskräfte der Funktionsebene mittlerer Dienst die Aufgaben eines Prüfungsamtes wahr. Der Ausbildungsausschuss schlägt dem Kuratorium hauptamtliche Lehrkräfte vor. Ferner wählt der Ausbildungsausschuss die nebenamtlichen Lehrkräfte aus.

In dem Ausbildungsausschuss sind die ausbildenden Stellen vertreten. Dem Ausbildungsausschuss gehören vier Mitglieder, jeweils mit Stellvertretenden an:

  • zwei Mitglieder aus dem Landesbereich sowie
  • zwei Mitglieder aus dem Kommunalbereich.

Der Ausbildungsausschuss wird für die Dauer von jeweils drei Jahren berufen.

Eine Übersicht der Mitglieder des Ausbildungsausschusses finden Sie hier

 

Schulverein

Der "Verein zu Unterhaltung der Schleswig-Holsteinischen Gemeindeverwaltungsschule e.V." (Schulverein) hat seinen Sitzung in Bordesholm und setzt sich wie folgt zusammen:

  • Städte Flensburg, Kiel, Lübeck und Neumünster
  • Schleswig-Holsteinischer Landkreistag e.V.
  • Städtebund Schleswig-Holstein e.V.
  • Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag e.V.

Aufgabe des Schulvereins ist es, Beschäftige der öffentlichen Verwaltung auszubilden und die Fortbildung dieser Beschäftigten zu fördern.

Eine Übersicht der Mitglieder des Schulvereins finden Sie hier

 

 

Ausbildungsausschuss der Verwaltungsakademie

Die Mitglieder des Ausbildungsausschusses finden Sie hier

Unterkategorien

  • Über uns

                                                               

    Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB)

    Am 1. Oktober 1913 gründete der schleswig-holsteinische Städteverein die Verwaltungsbeamtenschule mit Sitz in Kiel. Ab Oktober 1963 diente das "Haus der kommunalen Selbstverwaltung" in der Reventlouallee in Kiel 30 Jahre lang als Verwaltungs- und Ausbildungsstätte.

    In Bordesholm wurde 1946 im ehemaligen Gasthaus "Alter Haidkrug" auf dem jetzigen Grundstück der VAB das „Schleswig-Holsteinische Verwaltungsseminar“ eröffnet. Nachdem der "Alte Haidkrug" zunächst in seinem ursprünglichen Zustand Seminarzwecken diente, veränderte sich sein Aussehen Zug um Zug durch sechs notwendige Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen. Zwischen 1969 und 1970 musste er schließlich wegen Hausbockbefalls abgerissen werden. An seiner Stelle entstand ein Betonplattenbau. Der Kieler Standort konnte mit der Fertigstellung des Bordesholmer Neubaus im Juli 1993 aufgegeben werden. Seitdem sind die ehemals getrennten Einrichtungen mit den Standorten in Kiel und Bordesholm zusammengefasst. Seit 2003 trägt die Ausbildungsstätte den Namen "Verwaltungsakademie", nachdem sich die Bezeichnung im Laufe der Jahrzehnte mehrfach geändert hatte.

    Die Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB) wird als rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts als Teil des Ausbildungszentrums für Verwaltung (AZV) geführt. Ihre primäre Aufgabe ist die Aus- und Weiterbildung der Nachwuchskräfte der öffentlichen Verwaltung. Hierzu gehören die Durchführung der Prüfungen zur/zum Verwaltungsfachangestellten und anderen öffentlichen Ausbildungsberufen. Die schulische Ausbildung für die Sekretäranwärter/innen findet komplett an der VAB statt. Zusätzlich bietet die VAB Weiterbildungen zum mittleren und gehobenen Verwaltungsdienst an.

     

    Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management (KOMMA)

    KOMMA – Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management ist die führende Fortbildungs- und Beratungsinstitution der öffentlichen Verwaltung in Schleswig-Holstein. Es gehört zum Ausbildungszentrum für Verwaltung (AZV). Unser Angebot lässt sich in die folgenden drei Bereiche aufteilen:

    • Fortbildung
    • Beratung
    • Wissenstransfer

    Jedes Jahr führen wir über 700 Seminare durch, die sich konsequent an den Bedürfnissen der öffentlichen Verwaltung orientieren. Fachthemen wie Personal, Finanzen, Bauwesen, Ordnungsverwaltung und verschiedene Rechtsgebiete werden durch eine breite Palette von Soft-Skill-Themen zur Förderung der Sozial-, Methoden- und persönlichen Kompetenz ergänzt. Neben der klassischen Programmfortbildung haben wir berufsbegleitende Qualifizierungen im Programm.

    Zweites Standbein von KOMMA ist der Bereich Beratung. Hier bietet KOMMA neben der Unterstützung bei der Personalauswahl die Konzeption maßgeschneiderter Trainingskonzepte an, die zusammen mit unseren Kunden entwickelt werden. In den letzten Jahren haben vor allem Führungskräfte- und Personalentwicklungsreihen, Teamentwicklung und Coaching eine große Rolle gespielt.

    KOMMA besteht seit 2008. Es ist aus dem Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung (InForM) in Altenholz und dem Weiterbildungsbereich der Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB) hervorgegangen.